Topseller
B.BRAUN Vasofix Braunüle einzeln Venenverweilkanüle B.BRAUN Vasofix Braunüle einzeln...
ab 1,34 € *
Inhalt 1 Stück
B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Braunüle B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Braunüle
ab 37,72 € *
Inhalt 50 Stück (0,75 € * / 1 Stück)
SMITHS-MEDICAL Gripper Portnadeln SMITHS-MEDICAL Gripper Portnadeln
ab 86,43 € *
Inhalt 12 Stück (7,20 € * / 1 Stück)
SARSTEDT Safety Multifly Kanüle mit langem 200mm Schlauch und montiertem Multi Adapter SARSTEDT Safety Multifly Kanüle mit langem...
77,90 € *
Inhalt 120 Stück (0,65 € * / 1 Stück)
BD Venflon Venenverweilkatheter mit Zuspritzventil BD Venflon Venenverweilkatheter mit Zuspritzventil
ab 34,75 € *
Inhalt 50 Stück (0,70 € * / 1 Stück)
SARSTEDT Multifly Kanüle mit Multi Adapter langem Schlauch 200 mm 21 G x 3 4" SARSTEDT Multifly Kanüle mit Multi Adapter...
69,02 € *
Inhalt 100 Stück (0,69 € * / 1 Stück)
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
B.BRAUN Vasofix Braunüle einzeln Venenverweilkanüle B.BRAUN Vasofix Braunüle einzeln...
Die Vasofix Braunülen sind Venenverweilkanülen mit Zuspritzport und Lock-Ansatz. Sie sind aus FEP-Kathetermaterial gefertigt und mit 4 Röntgenkontraststreifen versehen. Die atraumatische Kanülenspitze mit 3-Facetten-Schliff sorgt für...
ab 1,34 € *
Inhalt 1 Stück

B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Braunüle B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Braunüle
Die Vasofix Braunülen sind Venenverweilkanülen mit Zuspritzport und Lock-Ansatz. Sie sind aus FEP-Kathetermaterial gefertigt und mit 4 Röntgenkontraststreifen versehen. Die atraumatische Kanülenspitze mit 3-Facetten-Schliff sorgt für...
ab 37,72 € *
Inhalt 50 Stück (0,75 € * / 1 Stück)

T-PACK Dekompressionsnadel, 14 G x 3 1 4 T-PACK Dekompressionsnadel, 14 G x 3 1 4
Spezialkatheter zur Entlastung bei einem Spannungspneumothorax. Dieser Katheter ist 83 mm lang und damit ausreichend auch für adipöse und muskulöse Patienten. Der Verweilkatheter ist deutlich härter und stabiler als eine herkömmliche...
19,64 € *
Inhalt 1 Stück

SMITHS-MEDICAL Gripper Portnadeln SMITHS-MEDICAL Gripper Portnadeln
Modifizierte sterile Huber-Nadeln für den rückstandsfreien Einstich. Mit Schutzpolster und Grifflasche zur besseren Handhabung. Komplett mit Schlauch, Klemme und Anschluß.
ab 86,43 € *
Inhalt 12 Stück (7,20 € * / 1 Stück)

B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Safety Braunüle einzeln B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Safety...
Die Safety-Braunüle von B.Braun bietet durch den innovativen Safety-Clip optimalen Schutz vor Nadelstichverletzungen. Zudem verfügt die Safety-Braunüle über einen praktischen Zuspritzport. Die sofortige Sicherung der Nadelspitze nach dem...
ab 1,94 € *
Inhalt 1 Stück

SARSTEDT Safety Multifly Kanüle mit langem 200mm Schlauch und montiertem Multi Adapter SARSTEDT Safety Multifly Kanüle mit langem...
SARSTEDT Safety-Multifly-Kanüle mit langem 200mm Schlauch und montiertem Multi-Adapter Die Safety-Multifly®-Kanüle mit Nadelschutz ist für schlechte Venenverhältnisse besonders gut geeignet. Für die Blutentnahme im geschlossenen System...
77,90 € *
Inhalt 120 Stück (0,65 € * / 1 Stück)

BD Venflon Venenverweilkatheter mit Zuspritzventil BD Venflon Venenverweilkatheter mit Zuspritzventil
Venenverweilkatheter mit Zuspritzventil. •Zuspritzventil mit sicher schließender Kappe •Abnehmbarer Luer-Lock-Verschlussstopfen •Flexible Flügel zur sicheren Fixierung •Latexfrei •PVC-frei •Einzeln steril verpackt
ab 34,75 € *
Inhalt 50 Stück (0,70 € * / 1 Stück)

SARSTEDT Multifly Kanüle mit Multi Adapter langem Schlauch 200 mm 21 G x 3 4" SARSTEDT Multifly Kanüle mit Multi Adapter...
Beschreibung zu Sarstedt Multifly-Kanüle mit Multi-Adapter Für die Blutentnahme im geschlossenen System mit der S-Monovette®. Für schlechte Venenverhältnisse besonders gut geeignet. Einzeln steril. Produktdaten: Ø x Länge: 0,8 mm x 19 mm...
69,02 € *
Inhalt 100 Stück (0,69 € * / 1 Stück)

SERVOPRAX Kombi Verschlusskappen Luer Lock SERVOPRAX Kombi Verschlusskappen Luer Lock
Für sicheren Verschluß aller Luer Lock-Anschlüsse IN und OUT, steril verpackt, rot.
6,96 € *
Inhalt 100 Stück (0,07 € * / 1 Stück)

SARSTEDT Safety Multifly Kanüle mit kurzem 80mm Schlauch und montiertem Multi Adapter SARSTEDT Safety Multifly Kanüle mit kurzem 80mm...
Iindividuell kombinierbar mit der S-Monovette®. Einzeln steril.
79,90 € *
Inhalt 120 Stück (0,67 € * / 1 Stück)

B.BRAUN Surecan Safety II Sicherheitsportkanülen B.BRAUN Surecan Safety II Sicherheitsportkanülen
Surecan Safety II Sicherheitsportkanülen • Verwendung zur Langzeitinfusion und KM Gabe mittels Injektorpumpe • Schlauchlänge Kanüle bis Konnektor: 190 +/- 10 mm
188,06 € *
Inhalt 20 Stück (9,40 € * / 1 Stück)

SERVOPRAX Verschlussstopfen Luer positiv Luer negativ SERVOPRAX Verschlussstopfen Luer positiv Luer...
Verschlussstopfen - Luer positiv / Luer negativ Gelb, steril verpackt.
7,44 € *
Inhalt 100 Stück (0,07 € * / 1 Stück)

BD VenflonPro Safety Venenverweilkatheter+Zuspritzventil BD VenflonPro Safety...
Venenverweilkatheter mit Zuspritzventil. •Zuspritzventil mit sicher schließender Kappe •Abnehmbarer Luer-Lock-Verschlussstopfen •Flexible Flügel zur sicheren Fixierung •Latexfrei •PVC-frei •Einzeln steril verpackt
ab 52,41 € *
Inhalt 50 Stück (1,05 € * / 1 Stück)

B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Safety Braunüle B.BRAUN Venenverweilkanüle Vasofix Safety Braunüle
Die Safety-Braunüle von B.Braun bietet durch den innovativen Safety-Clip optimalen Schutz vor Nadelstichverletzungen. Zudem verfügt die Safety-Braunüle über einen praktischen Zuspritzport. Die sofortige Sicherung der Nadelspitze nach dem...
ab 43,53 € *
Inhalt 50 Stück (0,87 € * / 1 Stück)

BBRAUN Venenverweilkanüle Braunüle 22 G, 0,9 mm blau, 25 mm Stichlänge BBRAUN Venenverweilkanüle Braunüle 22 G, 0,9 mm...
Venenverweilkanüle mit Zuspritzport und FEP-Katheter - Kathetermaterial aus FEP für eine schmerzarme und venenschonende Platzierung - integrierter Zuspritzport: Medikamente können schnell verabreicht werden, ohne erneut punktieren zu...
36,00 € *
Inhalt 50 Stück (0,72 € * / 1 Stück)

SMITHSMEDICAL Gripper Plus Sicherheits Portnadeln, ohne Y Stelle SMITHSMEDICAL Gripper Plus Sicherheits...
Gripper Plus Sicherheits-Portnadeln, ohne Y-Stelle • Schutz vor Stichverletzungen: Kinderleichte und sichere Entfernung der Nadel durch klappbaren Sicherheitsarm • Zielgenaue, sichere Punktion durch handlichen und abnehmbaren Griff •...
98,88 € *
Inhalt 12 Stück (8,24 € * / 1 Stück)

B.BRAUN Contiplex S Set B.BRAUN Contiplex S Set
Contiplex S Stimulationskanüle Vollisolierte Stimulationskanüle mit 20° Facettenschliff und Pinpoint-Elektrode zur präzisen Lokalisation von Nerven und bequeme „Durch-Die-Nadel-Kathetertechnik“ Patentierter Sideport-Adapter mit...
46,86 € *
Inhalt 1 Stück

B.BRAUN Stimuplex Ultra 360 B.BRAUN Stimuplex Ultra 360
- Für Single Shot Nervenblockaden mit Ultraschall und Nervenstimulation - Höchste Sichtbarkeit im Ultraschall durch X-Muster - Der Safety Code ermöglicht eine einfachere Identifikation sowie Positionierung der Nadel und Nadelspitze -...
23,77 € *
Inhalt 1 Stück

B.BRAUN Mandrin für Vasofix und Vasofix Safety Braunüle B.BRAUN Mandrin für Vasofix und Vasofix Safety...
Das Mandrin von B.BRAUN dient dem sicheren Verschließen (Lock-Verriegelung) des Katheters zur Unterbrechung der Infusion/Transfusion und passt auf alle Vasofix und Vasofix Safety Venenverweilkanülen. Produktdaten: Farbe: farblich codiert...
1,25 € *
Inhalt 1 Stück

BD Mandrin für BD Venflon, Venflon Pro und Venflon Pro Safety BD Mandrin für BD Venflon, Venflon Pro und...
- sicheres Verschließen des Katheters zur Unterbrechung der Infusion/Transfusion - zum Einsatz mit den Venenverweilkathetern BD Venflon 2, BD Venflon Pro und BD Venflon Pro Safety - glatte Oberfläche - mit entsprechender Farbkodierung -...
ab 15,93 € *
Inhalt 50 Stück (0,32 € * / 1 Stück)

Was versteht man unter Venenverweilkanülen

Eine Verweilkanüle ist ein dünner, flexibler Schlauch. Mit seiner Hilfe werden Flüssigkeiten und Medikamente direkt von der Vene in den Blutkreislauf aufgenommen. Der Schlauch wird durch die Venen, meist in der Ellenbeuge, am Unterarm oder auf dem Handrücken eingeführt. Je nach Hersteller wird sie auch Braunüle, Flexüle, Abbokath, Venflon, Vygonüle genannt. Vigio, Venüle, Nadel oder der venöse Zugang sind der umgangssprachlichen Bezeichnung. Im süddeutschen Raum und in Österreich spricht man in diesem Zusammenhang auch von der „Leitung“. Sie wird verwendet, um intravenöse Flüssigkeiten, Medikamente oder Blut zu verabreichen, wenn eine Person Probleme mit dem Schlucken hat. Solch eine Verweilkanüle schütz Patienten vor der Belastung von mehreren Einstichen. Oftmals werden mithilfe von Venenverweilkanülen auch eine Bluttransfusionen verabreicht. Solch eine Verweilkanüle wird vorwiegend über mehrere Tage hindurch verwendet. Sollte ein dauerhafter Zugang zum Blutkreislauf erforderlich sein, kommt oftmals ein chirurgisch implantierbaren Langzeitkatheter zum Einsatz.

Für welche Patienten ist so eine Venenverweilkanüle gedacht?

Eine Verweilkanüle kann bei Patienten verwendet werden, die aufgrund von Schluckproblemen nicht trinken können, wie bei Patienten mit Schlaganfall oder Kopfverletzung. Sie werden auch bei Patienten verwendet, die sich einer Operation unterzogen haben, um ihnen zu helfen, sich schneller zu erholen. Ebenso bei Menschen, denen eine Magensonde wegen eines Darmverschlusses eingesetzt wurde. Oftmals wird sie auch bei Krebspatienten bei der Chemotherapie eingesetzt.

Solch eine Verweilkanüle kann auch während Endoskopie Verfahren platziert werden, um eine bessere Visualisierung des Körperinneren zu ermöglichen.

Welche Vorteile hat die Verwendung einer Flexüle

Eine Verweilkanüle hat mehrere medizinische Vorteile gegenüber anderen Methoden zur Verabreichung von Chemotherapie oder Strahlentherapie, wie der intravenöser Tropf, katheterbasierte Verabreichungssysteme und orale Kapseln. Sie haben auch viele andere medizinische Vorteile, wie die Schmerzlinderung und Hilfe bei Atemproblemen bei Menschen mit Epilepsie oder anderen neurologischen Problemen. Eine Braunüle erleichtert den Patienten auch das Essen und Trinken. Das kann das Risiko eines Patienten für etwaige Komplikationen wie Lungenentzündung oder Dehydration verringern.

Weiters können Ärzte die Reaktion des Körpers des Patienten überwachen und Ihre Behandlung entsprechend anpassen.

Wer darf eine Venenverweilkanüle anbringen?

Grundsätzlich ist das Legen eines peripheren Venenkatheters ein Vorgang, der von einem Arzt oder auch von Medizinstudenten durchgeführt werden sollte. In vielen Krankenanstalten ist es aber eine durchaus gängige Praxis, dass der Arzt diese Arbeit auch an medizinisches Fachpersonal wie an Krankenpfleger oder Krankenschwestern, Hebammen oder ähnliche Berufsgruppen delegiert.

Wie wird eine Flexüle gelegt?

Normalerweise wird die der Kanüle in einem Winkel von etwa 30 Grad in die Haut eingeführt. Um das Durchstechen der Vene zu vermeiden, wird in der Folge der Einfuhrwinkel abgeflacht. Wenn die Punktion erfolgreicher war, füllt sich die Kappe der Kanüle, der Konus, mit Blut. Dann sollte die Venenverweilkanüle noch etwa 1 bis 2 mm weiter in die Vene eingeschoben werden.

Wo sollte eine Venenverweilkanülen angelegt werden?

Meist eignen sich die Unterarme und die Handrücken am besten, um einen Braunüle zu legen. An diesen Körperteilen sind auch die Venen besonders gut zu sehen. Das Wohlergehen des Menschen sollte immer im Vordergrund stehen. Deshalb ist immer auf den Komfort des Patienten geachtet worden. Hier sind Venen sowohl im Bereich der Gelenke wie auch an der Schreibhand, das ist die dominante Hand, möglichst zu vermeiden.

Wer eine Venenverweilkanülen in der Ellenbeuge legen möchte, sollte besonders vorsichtig sein. In diesem Bereich liegen sowohl Arterien und Nerven relativ nahe an der Vene. Deshalb können Fehlpunktionen auftreten. Sollte nach dem Setzen einer Flexüle der Patient über heftige und untypische Schmerzen klagen, hat der behandelnde Arzt oftmals einen Nerv getroffen. Hier sollte die Punktion abgebrochen werden. Solch eine arterielle Fehlpunktion ist meist an einem pulsierenden Blutfluss zu erkennen.

Was versteht man unter Venenverweilkanülen Eine Verweilkanüle ist ein dünner, flexibler Schlauch. Mit seiner Hilfe werden Flüssigkeiten und Medikamente direkt von der Vene in den Blutkreislauf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Venenverweilkanülen und -katheter

Was versteht man unter Venenverweilkanülen

Eine Verweilkanüle ist ein dünner, flexibler Schlauch. Mit seiner Hilfe werden Flüssigkeiten und Medikamente direkt von der Vene in den Blutkreislauf aufgenommen. Der Schlauch wird durch die Venen, meist in der Ellenbeuge, am Unterarm oder auf dem Handrücken eingeführt. Je nach Hersteller wird sie auch Braunüle, Flexüle, Abbokath, Venflon, Vygonüle genannt. Vigio, Venüle, Nadel oder der venöse Zugang sind der umgangssprachlichen Bezeichnung. Im süddeutschen Raum und in Österreich spricht man in diesem Zusammenhang auch von der „Leitung“. Sie wird verwendet, um intravenöse Flüssigkeiten, Medikamente oder Blut zu verabreichen, wenn eine Person Probleme mit dem Schlucken hat. Solch eine Verweilkanüle schütz Patienten vor der Belastung von mehreren Einstichen. Oftmals werden mithilfe von Venenverweilkanülen auch eine Bluttransfusionen verabreicht. Solch eine Verweilkanüle wird vorwiegend über mehrere Tage hindurch verwendet. Sollte ein dauerhafter Zugang zum Blutkreislauf erforderlich sein, kommt oftmals ein chirurgisch implantierbaren Langzeitkatheter zum Einsatz.

Für welche Patienten ist so eine Venenverweilkanüle gedacht?

Eine Verweilkanüle kann bei Patienten verwendet werden, die aufgrund von Schluckproblemen nicht trinken können, wie bei Patienten mit Schlaganfall oder Kopfverletzung. Sie werden auch bei Patienten verwendet, die sich einer Operation unterzogen haben, um ihnen zu helfen, sich schneller zu erholen. Ebenso bei Menschen, denen eine Magensonde wegen eines Darmverschlusses eingesetzt wurde. Oftmals wird sie auch bei Krebspatienten bei der Chemotherapie eingesetzt.

Solch eine Verweilkanüle kann auch während Endoskopie Verfahren platziert werden, um eine bessere Visualisierung des Körperinneren zu ermöglichen.

Welche Vorteile hat die Verwendung einer Flexüle

Eine Verweilkanüle hat mehrere medizinische Vorteile gegenüber anderen Methoden zur Verabreichung von Chemotherapie oder Strahlentherapie, wie der intravenöser Tropf, katheterbasierte Verabreichungssysteme und orale Kapseln. Sie haben auch viele andere medizinische Vorteile, wie die Schmerzlinderung und Hilfe bei Atemproblemen bei Menschen mit Epilepsie oder anderen neurologischen Problemen. Eine Braunüle erleichtert den Patienten auch das Essen und Trinken. Das kann das Risiko eines Patienten für etwaige Komplikationen wie Lungenentzündung oder Dehydration verringern.

Weiters können Ärzte die Reaktion des Körpers des Patienten überwachen und Ihre Behandlung entsprechend anpassen.

Wer darf eine Venenverweilkanüle anbringen?

Grundsätzlich ist das Legen eines peripheren Venenkatheters ein Vorgang, der von einem Arzt oder auch von Medizinstudenten durchgeführt werden sollte. In vielen Krankenanstalten ist es aber eine durchaus gängige Praxis, dass der Arzt diese Arbeit auch an medizinisches Fachpersonal wie an Krankenpfleger oder Krankenschwestern, Hebammen oder ähnliche Berufsgruppen delegiert.

Wie wird eine Flexüle gelegt?

Normalerweise wird die der Kanüle in einem Winkel von etwa 30 Grad in die Haut eingeführt. Um das Durchstechen der Vene zu vermeiden, wird in der Folge der Einfuhrwinkel abgeflacht. Wenn die Punktion erfolgreicher war, füllt sich die Kappe der Kanüle, der Konus, mit Blut. Dann sollte die Venenverweilkanüle noch etwa 1 bis 2 mm weiter in die Vene eingeschoben werden.

Wo sollte eine Venenverweilkanülen angelegt werden?

Meist eignen sich die Unterarme und die Handrücken am besten, um einen Braunüle zu legen. An diesen Körperteilen sind auch die Venen besonders gut zu sehen. Das Wohlergehen des Menschen sollte immer im Vordergrund stehen. Deshalb ist immer auf den Komfort des Patienten geachtet worden. Hier sind Venen sowohl im Bereich der Gelenke wie auch an der Schreibhand, das ist die dominante Hand, möglichst zu vermeiden.

Wer eine Venenverweilkanülen in der Ellenbeuge legen möchte, sollte besonders vorsichtig sein. In diesem Bereich liegen sowohl Arterien und Nerven relativ nahe an der Vene. Deshalb können Fehlpunktionen auftreten. Sollte nach dem Setzen einer Flexüle der Patient über heftige und untypische Schmerzen klagen, hat der behandelnde Arzt oftmals einen Nerv getroffen. Hier sollte die Punktion abgebrochen werden. Solch eine arterielle Fehlpunktion ist meist an einem pulsierenden Blutfluss zu erkennen.